Himbeeren schneiden - eine Anleitung mit 10 Tipps

Himbeeren gehören zu den beliebtesten Früchten. Besonders lecker schmecken sie frisch gepflückt, direkt in den Mund. Wenn man die Schnitttermine einhält und den Rückschnitt ordentlich ausführt, steht dem prächtigen Wuchs der Sträucher und einer reichen Ernte nichts im Wege.

Herbsthimbeeren bilden lange Ruten, nicht mehr so ein Gebüsch, wie die alten Sorten. Sie lassen sich gut schneiden und es ist ganz simpel.

Sommerhimbeeren - Rückschnitt nach der Ernte

Sommerhimbeeren tragen an den zweijährigen Ruten. Geerntet wird bis Ende Juli.

  • Geschnitten wird, sobald die letzten Sommerhimbeeren abgeerntet sind! Das ist in der Regel im Juli der Fall.
  • Man schneidet die Ruten, welche getragen haben, bodennah ab und zieht sie vorsichtig aus dem Gerüst oder dem Spalier, wo sie befestigt waren!
  • Die vitalsten fünf Jungruten aus diesem Jahr bleiben stehen und werden ordentlich befestigt.
  • Man lässt nie mehr als zehn Jungtriebe pro Meter Himbeerreihe stehen! Wenn die Himbeeren zu dicht stehen, können sich Pilzerkrankungen ausbreiten.
  • Wenn man direkt nach dem Abernten schneidet, ist es noch einfach, die alten von den Jungruten zu unterschieden. Die jungen sind grüner als die dunklen Zweijährigen.

Schnitt im März

  • Sollten noch Stummel der vorjährigen abgeschnittenen Ruten aus dem Boden ragen, werden sie bodennah abgeschnitten!
  • Außerdem entfernt man jetzt die schwächsten Jungtriebe!
  • Das zeitige Frühjahr ist auch der richtige Zeitpunkt, kranke Triebe herauszuschneiden!

Herbsthimbeeren schneiden

Herbsthimbeeren sind besonders. Die Pflanzen tragen sowohl am einjährigen Holz Früchte, als auch an den neuen Ruten. Das heißt, dass von Juni bis in den Herbst hinein ständig Blüten und Früchte an den Sträuchern zu finden sind. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Blüten nicht vom Himbeerkäfer befallen werden.

Es gibt zwei Möglichkeiten, diese Himbeersorte zu schneiden:
  1. Man schneidet nach der Ernte im Oktober/November! Es werden alle Ruten bodennah abgeschnitten!
  2. Man kann die Ruten aber auch stehen lassen. So ist eine Ernte im Frühjahr möglich. Erst danach schneidet man die Ruten kurz. Die Ernte im Herbst fällt aber deutlich geringer aus.

Oft wird auch empfohlen, die Herbsthimbeere erst im Frühjahr, kurz vor dem Austrieb abzuschneiden.

Fazit

All diese Schnittmaßnahmen funktionieren. Welche für die eigenen Pflanzen die beste ist, kann man nur herausfinden, indem man alle ausprobiert. Grundsätzlich ist es einfacher, Herbsthimbeeren zu pflanzen und zu kultivieren. Man schneidet sie komplett weg und sie wachsen im kommenden Jahr wieder und tragen reichlich Früchte. Auch hat der Himbeerkäfer bei ihnen keine Chance. Alles spricht für die Herbsthimbeere. Wer Sommerhimbeeren im Garten hat, muss diese jetzt nicht rausreißen. Wenn aber über eine Neuanpflanzung nachgedacht wird, dann besser Herbsthimbeeren nehmen!

Unsere Themen im Überblick